Tags

Verwandte Artikel

Share

Das optimale Produktdesign entwerfen

In der Wirtschaft findet sich ein enormer Konkurrenzkampf. Oftmals lassen sich gleichwertige Produkte nur noch dann verkaufen, wenn sie besser aussehen. Hier ist also das Produktdesign entscheidend. Der Kunde soll das Produkt sehen und es unbedingt haben wollen. Ob es dann auch gut funktioniert ist eine andere Sache, an der aber auch intensiv gearbeitet wird. Unter anderem die Automobilbranche ist sehr hart umkämpft. Wer hier kein gutes Produktdesign hat, der bleibt langfristig auf der Strecke und muss seine Kapazitäten abbauen. Deswegen wird an diesem Punkt gerade in der Automobilindustrie sehr hart gearbeitet. Zu einem guten Produktdesign gehört für Autos ein geringer Luftwiederstand. Deswegen wird jedes Automobil vor einer Serienfertigung zuerst im Windkanal getestet, um gegebenenfalls Anpassungen an der Karosserie vor zu nehmen. Wenn man sich beliebte Autos einmal ansieht, dann findet man wirklich eine abgerundete und sehr windschnittige Karosserie. Genau diese Wünsche an der Windschnittigkeit kommen dem Produktdesign zugute, da ein windschnittiger Wagen sportlicher und somit besser aussieht. Solche Automobile versprechen viel Leistung und eine hohe Endgeschwindigkeit.

Ausgesprochen wichtig

Das Produktdesign ist in unserer heutigen Wirtschaft so wichtig, dass die Leute diesen Bereich studieren und nun wirkliche Kapazitäten in diesem Bereich sind. Diese Menschen können aufwändige 3D Software bedienen, um Produkte am Computer zu entwerfen und zu berechnen. Die Produktformen werden am Computer angepasst, bevor der erste Prototyp überhaupt gebaut wird. Alles wird genau berechnet, auch wie viel Material verbraucht wird oder ab wann das Material brechen wird. All das wird als Produktdesign am Computer erarbeitet und an dem Prototypen wird nur noch getestet, ob man auch alles richtig berechnet hat. Diese Vorgehensweise ist nicht von Laien ausübbar, es handelt sich wirklich um geschulte Fachkräfte, die das Produktdesign erarbeiten.

Design von Handys

Die Handyindustrie ist praktisch gesehen total überlaufen. Es gibt hunderte verschiedener Handymodelle, die alle ihre individuellen Eigenschaften haben. Selbst wer hier gewisse Eigenschaften bevorzugt wird immer noch duzende Handymodelle vorfinden. Hier entscheidet nun nicht mehr die Technik alleine, das Produktdesign ist oft ausschlaggebend. Nachdem man die Suche auf die gewünschten Funktionen eingegrenzt hat entscheidet das Auge, welches Handy gekauft wird. Das Produktdesign kann nun entscheiden, ob ein Modell zehntausende male oder Millionenfach gekauft wird. Hier liegt Apple derzeit mit dem iPhone vorne. Es werden nicht nur sehr viele gefragte Funktionen geboten, auch das Produktdesign ist einfach perfekt, dieses Handy will man haben, es verkauft sich Millionenfach und spielt die Entwicklungskosten mehrfach wieder ein.

Was gfällt dem Kunden

Das Produktdesign ist immer wieder der ausschlaggebende Grund, weswegen ein von den Funktionen identisches Gerät gekauft oder nicht gekauft wird. Hier kann leider nicht vorhergesagt werden, was den Kunden gefällt. Oft bringt man die Produkte auf gut Glück auf den Markt und muss abwarten, wie die Kunden reagieren. Wer hier vor dem Verkaufsstart auf volle Lager setzt kann bitterlich enttäuscht werden und auf der Ware sitzen bleiben. Deswegen wird hier eine andere Vorgehensweise eingesetzt. Wenn sich ein Produktdesign durchsetzt werden einfach weitere Unternehmen eingesetzt, die dieses Produkt identisch produzieren können. So wird das entsprechende Produkt nur bei einem Bedarf in Massen produziert, um den Markt zu befriedigen.

Foto: filosof – FotoliaSimilar Posts: